Allgemeine Informationen Gelsenkirchen

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation musste die Hund & Pferd in der Messe Dortmund in diesem Jahr leider abgesagt werden. Wir haben intensiv nach einer Alternativlösung gesucht und werden die Bundessieger-Ausstellung auf der Windhundrennbahn in Gelsenkirchen durchführen. 

Hierzu für Sie erste Informationen zu den Rahmenbedingungen:

Datum:
16.-18. Oktober 2020 

Ort:
Windhundstadion „Emscherbruch“, Wiedehopfstr. 197, 44653 Gelsenkirchen 

Bewertungszeit (abhängig von den Meldezahlen):
10.00-17.00 Uhr 

(abhängig von der Zahl der Teilnehmer/Begleitpersonen. Es dürfen gleichzeitig 990 Personen auf dem Gelände anwesend sein.)

Anmeldebeginn:
Ab 14. September 2020, 10 Uhr über www.vdh.de/ausstellerportal 

Meldeschluss:
24.09.2020 oder wenn das Limit von 1.000 Hunden pro Tag erreicht ist.

Hinweis: Aufgrund der kurzen Vorlaufzeit wird es keinen 2. Meldeschluss und keine Verlängerung des Meldeschlusses geben. 

Ringe:
Es sind 18 Ringe (12 x 12 m) vorgesehen. 

Ablauf im Ring:
Die Klassen werden ggf. in kleinere Einheiten aufgeteilt, so dass bei der Bewertung im Stand und der Gangwerksprobe ausreichende Abstände möglich sind. Es ist bei großen Klassen nicht notwendig, dass alle Hunde gemeinsam im Ring sind, auch nicht für das Stechen. Es liegt im Ermessen des Richters, ob er die Hunde abtasten möchte. Gleiches gilt für die Gebisskontrolle, die der Richter ohne Kontakt zum Hund durchführen sollte, d.h. der Aussteller zeigt die Zähne des Hundes.

Die Auflagen des Hygieneschutzkonzepts sehen vor, dass die Aussteller das Gelände unmittelbar nach der Bewertung des Hundes und Ausgabe der Unterlagen verlassen müssen. Wir bitten daher um die zügige Erstellung der Richterberichte und Urkunden, damit diese zwischen den Klassen und nicht erst am Ende aller Bewertungen ausgegeben werden. Es wird nur noch eine Urkunde pro Hund vorgesehen, in der der Tagestitel angekreuzt wird. Die Rosetten, die der VDH als Preise zur Verfügung stellt, werden ebenfalls in den Ringen ausgegeben. Damit reduzieren wir den Umfang an Unterlagen, die bei einer üblichen Bundessieger-Ausstellung auszufüllen sind.

Richterberichte:
Es werden Richterberichte erstellt und ausgegeben.

Ehrenring:
Um die Kapazitätsgrenzen auf dem Gelände und ausreichend Platz für alle Teilnehmer zu gewährleisten, wird es keinen Ehrenring und keine entsprechenden Wettbewerbe (Zuchtgruppen, Nachzuchtgruppen, Paarklassen, Gruppenwettbewerbe, Best in Show) geben können.

Hygienevorschriften

  • Einbahnstraßensystem: Das Gelände ist über den ausgewiesenen Eingang zu betreten. Der Ausgang erfolgt an einer anderen Stelle und ist entsprechend gekennzeichnet. Beim Ein- und Ausgang werden die Meldeunterlagen gescannt, bitte halten Sie diese bereit. 

  • Am Ein- und Ausgang sowie den sanitären Anlagen stehen Desinfektionsmittel zur allgemeinen Nutzung bereit. 

  • Die Abstandsregelung von 1,5 m ist zu beachten.  

  • Es besteht einer generelle Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (ausgenommen am Sitzplatz in der Gastronomie). Das Ringpersonal und die Zuchtrichter dürfen alternativ ein Visier tragen, zusätzlich werden in den Ringen Plexiglas-Spuckschutzwände aufgestellt, hinter denen kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss.
  • Personen mit entsprechenden Krankheitssymptomen (COVID-19 Verdacht) dürfen das Ausstellungsgelände nicht betreten:

    • Fieber
    • Husten
    • Kurzatmigkeit bzw. Atemnot

Aufenthalt & Begleitperson

Aufenthalt & Begleitperson:

Pro Meldevorgang (auch, wenn mehrere Hunde gemeldet werden) haben der Aussteller und eine Begleitperson (Ticket: 10,00 EUR -bitte mit der Online-Meldung buchen) Zutritt zum Gelände. Sollten Sie aufgrund der Zahl der gemeldeten Hunde weitere Begleitpersonen zwingend benötigen, kontaktieren Sie uns bitte über meldungen-dortmund[at]vdh[.]de. Vor Ort werden keine Tickets verkauft.

Der Zugang ist frühestens eine Stunde vor der Bewertungszeit des Hundes möglich, nach der letzten Bewertung des Hundes und Ausgabe der Unterlagen ist das Gelände zeitnah zu verlassen. Begleithunde sind kostenfrei zugelassen.

Es werden keine Hundeboxen zur Verfügung gestellt.

Pläne der Ringeinteilung folgen in Kürze.

Anfahrt & Parkplätze

Eine Anfahrtsbeschreibung und weitere Informationen zum Gelände finden Sie unter: http://www.wrv-westfalen-ruhr.de/index.php/gelaende

Parkplätze werden vor Ort ausgeschildert und sind in ausreichender Menge vorhanden. Die Parkgebühr (5,00 EUR) ist bei der Ausfahrt fällig.

Impfausweis mitbringen

Ferner benötigen alle Hunde einen Impfausweis mit der gültigen Tollwutschutzimpfung. Die Hunde müssen nachweislich mindestens drei Wochen vor der Veranstaltung gegen Tollwut geimpft worden sein (Impfausweis/EU -Heimtierpass mitbringen).

Die Tollwutschutzimpfung ist, vom Tag der Impfung an, 12 Monate gültig. Wenn eine längere Gültigkeit geltend gemacht werden soll, muss dies durch Eintragung der Gültigkeit im Impfausweis bzw. im EU-Heimtierpass im Feld „Gültig bis“ nachgewiesen werden. Wenn bei einem gegen Tollwut geimpften Hund vor Beendigung der Gültigkeit der bestehenden Impfung die Nachimpfung gegen Tollwut erfolgt, so entfällt die sogenannte 3-Wochen-Frist. Im Falle einer Erstimpfung muss der Hund zum Zeitpunkt der Impfung mindestens 3 Monate alt gewesen sein und die Impfung zum Zeitpunkt der Veranstaltung mindestens 21 Tage zurückliegen.

Premium Partner