Halle 3A

In Halle 3 A gibt es ganztägig ein spannendes Programm. Hier ein kleiner Ausschnitt:

! ! Änderungen möglich. Bitte beachten Sie die aktuellen Tagesaushänge ! !

Sein Herz schlägt für die schweren Brocken: Der Klassisch-Barock-Ausbilder Gerd Speicher bildet Kaltblüter – mit ganz viel Einfühlungsvermögen – bis zur Hohen Schule aus. In Halle 3 A zeigt der sympathische Kölner mit dem markanten Schnurrbart was beim Training mit schwergewichtigen Pferden zu beachten ist.  Nicht ganz so schwer, dafür aber eine Rarität: Das sind die Dülmener Wildpferde aus dem Merfelder Bruch, eine der letzten Wildpferdeherden Europas. Auf der Hund & Pferd demonstrieren passionierte Dülmener-Liebhaber die Vielseitigkeit der freundlichen „Wilden“, die sich unter dem Sattel ebenso gut wie vor der Kutsche machen.

Ganz und gar nicht wild, sondern völlig entspannt sind die Westernpferde der Five Star Ranch aus Bad Sassendorf. Messebesucher dürfen sich – unter professioneller Anleitung – selbst in die aufwendig verzierten Westernsättel schwingen und beim Test Ride ergründen, ob die Westernreiterei vielleicht genau der richtige Freizeitsport ist. Mit von der Partie ist auch die Sunray Ranch mit top ausgebildeten Pferden und Ansprechpartnern für alle, die sich für das Westernreiten interessieren.

Westernreiten, Klassisch-Barocke Reitkunst, Freizeitreiterei... Völlig unabhängig von alledem ist die Fähigkeit, sich in den Partner Pferd hineinversetzen zu können. Denken wie ein Pferd. Fühlen wie ein Pferd. Die natürlichen Verhaltensweisen des Pferdes kennen und sie nutzen, um besser mit ihm kommunizieren zu können. Wie das funktioniert zeigt die Jülicher Trainerin Marie Massmann mit ihrer Trainingsmethode NaturalClassic®.

Fühlen wie ein Pferd – das ist auch ein zentrales Anliegen des andalusischen Ausbilders Juan Romero Mancera von der Finca Arte y Sentimiento in Monda. Er gibt auf der Hund & Pferd Demo-Reitstunden, bei denen er zeigt, wie man Pferde in größtmöglicher Leichtigkeit an anspruchsvolle Lektionen heranführt.
Voller Leichtigkeit präsentieren sich auch die schneeweißen Camargue-Pferde. Denn sie begeistern nicht nur mit rasanten südfranzösischen Reiterspielen, sondern auch mit klassischen Dressurlektionen, die dazu beitragen, Pferde länger gesund und leistungsfähig zu erhalten.

Anzeige

Premium Partner