Wer wir sind

Seit über 100 Jahren prägt der Verband für das Deutsche Hundewesen das Leben mit Hunden in Deutschland. Als große Interessengemeinschaft, als traditionsreiche Institution und als Gütesiegel hat sich der VDH etabliert und ist bei allen Themen rund um den Hund gefragt. Sei es bei Medienvertretern, Gerichten, Ministerien, Behörden oder Hundeinteressenten – der VDH ist die führende Interessenvertretung aller Hundehalter in Deutschland – die erste Adresse rund um das Leben mit Hund, dem Hundesport und die Hundezucht. Als Dachorganisation für 180 Mitgliedsvereine repräsentiert der VDH heute mehr als 600.000 Mitglieder.

Struktur

Der VDH ist ein föderal strukturierter Dachverband, in dem Rassehunde-Zuchtvereine, Hundesportverbände, Landesverbände sowie einige außerordentliche Mitgliedsvereine zusammengeschlossen sind. Einzelpersonen können nicht Mitglied im VDH sein, sondern sind über einen Zuchtverein oder Sportverband angegliedert.

Die 180 Mitgliedsvereine des VDH setzen sich wie folgt zusammen:

  • 15 VDH-Landesverbände – regionale Interessensvertretung des VDH
  • 163 Rassehunde-Zuchtvereine – betreuen eine oder mehrere Rassen
  • Deutscher Hundesportverband (dhv) und Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine (DVG) – befassen sich ausschließlich mit Hundeausbildung und -sport

Als außerordentliches Mitglied des VDH ist vertreten:

  • Der Jagdgebrauchshundverband (JGHV), der für das Prüfungswesen für Jagdhunde zuständig ist.

-w-